Gesund­heits­magazin

Viel Spaß beim Lesen

 

Gesund­heitsin­for­ma­tio­nen gibt es wie „Sand am Meer“. Was davon aber ist seriös? Wir stützen uns in un­serem Mag­a­zin auf die renom­mierte dpa (Deutsche Presse Agen­tur) und stellen Ih­nen hier täglich neue In­for­ma­tio­nen rund um Gesund­heit und Wohlfühlen aus dieser Quelle bereit. Viel Spaß beim Lesen.
 

Schmerzmittel: Die «10-20-Regel» bei Kopfschmerzen

Wirkstoffe wie Diclofenac, Ibuprofen oder Triptane sollen bei schlimmen Kopfweh helfen. Doch zu häufig sollte man nicht darauf zurückgreifen, rät ein Experte für Schmerztherapie.
mehr anzeigen...

Kein Versicherungsausschluss bei unklarer Frage

Bei den persönlichen Angaben vor Abschluss einer Versicherung ist Ehrlichkeit gefragt. Sonst riskiert man den Schutz. Doch die Anbieter sind auch in der Pflicht, die Fragen präzise zu formulieren.
mehr anzeigen...

In der Pandemie wird zu viel Alkohol und Tabak konsumiert

Auch in der Pandemie wird laut Experten zu viel Alkohol getrunken. Und mehr geraucht als zuvor. Wie hat sich der Konsum legaler und illegaler Drogen insgesamt entwickelt? Warum könnte ein Gesetz Spielsucht befeuern?
mehr anzeigen...

So vermeiden Sie typische Fehler bei Corona-Selbsttests

Sie sollen für zusätzliche Sicherheit sorgen - zum Beispiel vor Besuchen bei der Oma. Doch trotz klar formulierter Anleitungen bleibt bei den Selbsttests viel Raum für Fehler. Ein Experte klärt auf.
mehr anzeigen...

Impfstoff-Typ könnte Ursache für Nebenwirkungen sein

Vor rund einem Monat wurden Astrazeneca-Impfungen vorübergehend ausgesetzt. Grund waren seltene Fälle von Hirnvenenthrombosen. Nun trifft es einen weiteren Impfstoff. Gibt es Gemeinsamkeiten?
mehr anzeigen...

Kaltstart beim Sport vermeiden

Eine Erwärmung sollte Teil jeder Trainingsroutine sein. Doch oft verzichtet man darauf - vor allem bei spontanen Sportgelegenheiten. Eine Nachlässigkeit, die der Körper mitunter teuer bezahlt.
mehr anzeigen...

Was hinter dem metabolischen Syndrom steckt

Faktoren wie Übergewicht oder erhöhter Blutdruck treten oft in Kombination auf und wirken sich auf den Stoffwechsel aus. Um keine schwerwiegenden Folgen zu riskieren, sollte man gegensteuern.
mehr anzeigen...

Wie Heuschnupfen diagnostiziert wird

Alles blüht und schon juckt die Nase. Ein klarer Fall von Heuschnupfen! Oder? Oft trügt diese Einschätzung nicht - manchmal aber doch. Mit Tests kommt man den Allergenen auf die Spur.
mehr anzeigen...

Wo Sie am besten Ihre Medikamente lagern

Die Hausapotheke findet sich oft im Bad. Doch das ist ein denkbar ungünstiger Aufbewahrungsort für Medikamente - Säfte, Tabletten und Co. sollten dann in einen anderen Raum «umziehen».
mehr anzeigen...

Britische Variante nicht tödlicher - aber höhere Viruslast

Bisher gab es die Befürchtung, dass die britische Mutation häufiger zum Tod führt. In zwei Studien konnte nun allerdings kein höheres Risiko der Sterblichkeit belegt werden.
mehr anzeigen...

Werden Viren immun gegen das Impfen?

Das Coronavirus verändert sich und auch seine Eigenschaften. Die in Deutschland verbreitete, stärker ansteckende Mutante B.1.1.7 ist nur ein Beispiel dafür. Was aber passiert, wenn eine Variante auftaucht, gegen die die Impfung nicht wirkt?
mehr anzeigen...

Warten auf den Pieks: Was tun, wenn mich der Impfneid packt?

Manche Menschen sind schon gegen das Coronavirus geimpft, viele noch nicht. Bei Diskussionen um Vorteile für Geimpfte kann rasch das Gefühl auftauchen, zu kurz zu kommen. Wie geht man damit um?
mehr anzeigen...

Covid-19-Behandlung: Studie zu Asthma-Spray macht Hoffnung

Schon seit Ausbruch der Pandemie suchen Forscher nach wirkungsvollen Mitteln, um schwere Covid-19-Verläufe zu verhindern. Neuer Hoffnungsträger ist nun ein Asthma-Spray. Eine Studie kommt zu einem vielversprechenden Ergebnis.
mehr anzeigen...

Aerosolforscher: Drinnen lauert die Gefahr

«Wer sich zum Kaffee in der Fußgängerzone trifft, muss niemanden in sein Wohnzimmer einladen»: Mit deutlichen Worten wenden sich Experten für Aerosole - also die Luftgemische, in denen auch das Coronavirus schwebt - an Politiker. Sie haben einen klaren Appell.
mehr anzeigen...

WHO empfiehlt keine Impfung mit zwei verschiedenen Vakzinen

Wegen mehrerer Thrombosefälle nach einer Astrazeneca-Impfung erhalten in Deutschland nur noch Menschen über 60 diesen Impfstoff. Wer jünger ist und bereits einmal geimpft wurde, soll beim zweiten Mal ein anderes Vakzin gespritzt bekommen. Die WHO sieht das kritisch.
mehr anzeigen...

Videosprechstunden zunehmend gefragt und kritisiert

Die Corona-Pandemie hat der Digitalisierung in der Medizin einen Schub verschafft. Die Videosprechstunde beim Arzt wird mittlerweile millionenfach von Patienten angenommen. Das Wachstum sorgt für Freude bei den Plattformanbietern, erzeugt aber auch Kritik.
mehr anzeigen...